„Seelterlound“ – so lautet der Name der kleinsten Sprachinsel Europas

Saterland

Die Gemeinde Saterland mit den Gemeindeteilen Strücklingen, Ramsloh, Scharrel und Sedelsberg liegt im äußersten Norden des Landkreises Cloppenburg. Die weite Landschaft ist noch immer durch viele Moorflächen geprägt, die einst ganz Saterland umschlossen und es so zu einer schwer zugänglichen „Insel im Moor“ machten. Mit dem „Seelter Foonkieker“, einer Moorbahn, können Ausflüge ins Westermoor unternommen werden.

Erholungssuchende finden eine Vielzahl von Freizeitangeboten vor. Dazu gehören ein Freizeitbad, verschiedene Sportanlagen, sowie Kartbahnen, Fitness-Studio, Skaterbahn oder beschauliche Plätze zum Angeln. Kilometerlange asphaltierte Wege laden zum Inlineskaten und Radfahren im Grünen ein. Beliebte Ausflugsziele sind die voll funktionsfähige Galerie-Holländer-Windmühle mit Heimatmuseum in Scharrel und die im 13. Jahrhundert erbaute Kapelle, die früher Teil eines Johanniter-Klosters war, nördlich von Strücklingen.

Eine weitere Besonderheit Scharrels ist die am Nordrand liegende Brutkolonie geschützter Saatkrähen. Radwanderer können an der Strücklinger Paddel- und Pedalstation ihr Fahrrad gegen ein Kanu als anderes Fortbewegungsmittel oder umgekehrt tauschen. Die Endstation der „Museumseisenbahn Ammerland-Saterland“, mit der viele Besucher von Westerstede bis nach Saterland fahren, befindet sich in Sedelsberg. Dieser Gemeindeteil ist mit dem neuen „Interkommunalen Industriepark Küstenkanal“ ein interessanter und attraktiver Wirtschaftsstandort.

Moorbahn
Garten Janssen
Radweg
Schienen
Hollener See
Ortseinfahrt Scharrel
Mühle Scharrel
Moor Ramsloh